Ein Tag im Waldkindergarten

Am Morgen werden die Kinder 
zum Treffpunkt gebracht.

Viele Eltern nutzen die Gelegenheit, 
sich mit den ErzieherInnen auszutauschen. 

 

 

 

 

 Auf geht’s …




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An den Haltestellen warten alle aufeinander  - keiner kommt durch, bis nicht alle da sind …



 

 

 

 

… hier  gibt es immer etwas zu Erleben – das Labyrinth oder einen Spinnendompteur.


 

 

 

 

Ankunft am Bauwagen

 

 

 

 

 

 

Im Morgenkreis begrüßen sich die Kinder und Erzieher, es wird besprochen, was für den Tag geplant ist und ob etwas Besonderes ansteht…

 

 



 

 … und dann können die Kinder in die erste  Freispielphase starten …




 

 

 

 

 

 

 

 

 

… Handwerken …




 

 

 

 

… Basteln …





 

 

 

… Spielen …

 

 

 

 

 

 

 

Das macht hungrig. Vor dem Frühstück steht Händewaschen auf dem Programm. Das Wasser wird jeden Morgen mit in den Wald genommen.

 

 

 

 

 


       

Das schmeckt….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und weiter geht’s …

 






 … Toben …




 

 

 

 

… Forschen und Entdecken …




 

 

 


… Klettern …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende wird zusammen aufgeräumt und der Abschlusskreis gebildet: Was steht morgen auf dem Programm und welches Spiel wird noch zum Schluss gespielt?

 

 

 

 

 

 


Dann geht es wieder zurück. An den Haltestellen warten wieder alle aufeinander und am Parkplatz warten die Eltern.

 

 

 

 

 

 

Tschüß, bis Morgen!